Suchmaschinenoptimierung (SEO)


Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Webseitenoptimierung
Online Marketing>Suchmaschinenoptimierung>Backlinks

Backlinks / Verlinkung

Warum ist die Linkspopularität so wichtig für die Suchmaschinen? Mit welchem Backlinkaufbau kann man das Webseitenranking steigern und welche Maßnahmen sind gefährlich?
  1. Je mehr hochwertige Backlinks auf Ihre Webseite verweisen, umso besser. Warum?
    • Die Suchmaschinen können aus der Backlink-Entwicklung eine Menge an Information über die Popularitätsentwicklung Ihrer Webseite sammeln. Somit können die Suchmaschinen leichter verstehen, wie wichtig die Information auf Ihrer Webseite ist.

      Wodurch zeichnet sich ein wertvoller Link aus?
      • Der Link befindet sich auf einer Seite mit hohem Ranking (PageRank).
      • Der Backlink befindet sich auf einer Webseite mit ähnlicher Thematik.
      • Im Ankertext sind Suchbegriffe vorhanden.
      • Der Link befindet sich auf einer sichtbaren Stelle der Webseite. (möglichst oben und nach Möglichkeit auf der Startseite)
      • Es ist besser, wenn sich die Links auf Webseiten mit unterschiedlichen IP-Adressen befinden. Die meisten IP-Adressen müssen aus demselben Land stammen, in welchem Ihr Web-Server stationiert ist.

    Gut: Ihre Webseite orientiert sich auf die User in der Schweiz und die meisten Backlinks befinden sich auf schweizerischen Webseiten mit IP-Adressen aus der Schweiz.
    Schlecht: Wenn Ihre Webseite von ausländischen Webseiten (ausländische IP-Adressen) verlinkt ist.
  2. Versuchen Sie die Links von hochwertigen Internetseiten, mit hohem Ranking, viel Traffic und mit ähnlicher Thematik zu bekommen. Nicht die Quantität, sondern die Qualität ist entscheidend. Dafür braucht man Erfahrung, Zeit und unterschiedliche Strategien. Backlinksaufbau ist einer der wichtigsten Methoden, um das Ranking einer Webseite positiv zu beeinflussen.
  3. Bieten Sie Ihren Besuchern nützliche und hilfreiche Informationen, auf welche sie selbst in Foren, sozialen Netzwerken oder gar eigenen Webseiten verlinken.
  4. Bieten Sie auch selbst hilfreiche Links auf interessante Inhalte auf anderen Internetseiten. Besonders wenn man ohne Übertreibung auf die externe Inhalte verlinkt, können die User auf diese leicht zugreifen und die Suchmaschinen bewerten dies immer positiv.
  5. Tragen Sie Ihre Webseite in mehrere themenrelevante Webkataloge ein. Meiden Sie unseriöse Dienstleistungen mit der Versprechung Ihre Webseite in Tausende Katalogen einzutragen. Diese Maßnahme könnte sogar von den Suchmaschinen als Spam anerkannt werden und somit Ihre Webseite abstrafen.
  6. Nutzen Sie Ihre Kontakte (Freunde, Bekannte, Geschäftspartner usw.), damit sie Ihre Webseite verlinken.
  7. Kaufen Sie keine Backlinks! Meiden Sie die Dienstleistungen Ihre Webseite von unzähligen Webseiten zu verlinken. Die Domains der Linkverkäufer sind bei den Suchmaschinen bekannt und können zum Ausschluss der Webseite aus dem Index führen.
  8. Seien Sie aktiv bei unterschiedlichen Foren und sozialen Netzwerken. Meiden Sie Werbetexte und bieten Sie den Besuchern ausschließlich nützliche Inhalte.
  9. Der aller wichtigste Faktor ist die Zeit. Bei den Suchmaschinen darf kein Eindruck entstehen, als wären die Backlinks künstlich erzeugt worden. Überlegen Sie sich, wie sich Ihre Webseite unter normalen Umständen entwickeln könnte. Modellieren Sie die Entwicklung Ihrer Webseite und sorgen Sie für deren Realisierung. Schnelles Linkswachstum oder Linkabbau könnte das Ranking negativ beeinflussen.
  10. Behalten Sie die Kontrolle über den Backlinkaufbau, falls Sie die SEO an eine SEO-Agentur auslagern. Verlangen Sie eine Dokumentation, wann welche Seiten und von wo verlinkt wurden.
Copyright © Andreas Reisch