Suchmaschinenoptimierung (SEO)


Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Webseitenoptimierung
Online Marketing>Suchmaschinenoptimierung>Hosting

Hosting / Web-Server

Auf welche Servereigenschaften soll man achten? Wie wirkt sich Hosting auf das SEO-Ranking aus?
  1. Die wichtigsten Eigenschaften des Hostings aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung:
    • Geschwindigkeit – Die Geschwindigkeit der Webseite hängt u.a. von der Server-Geschwindigkeit ab.

      Warum ist das wichtig?
      • Wenn der Server langsam oder gar unstabil läuft, sinkt das Ranking bei den Suchmaschinen. Im schlimmsten Fall kann die Suchmaschine die Webseite gar nicht richtig oder sogar fehlerhaft indexieren, weil der Suchroboter nach einer gewissen Zeit wieder abspringt.
      • Langsame oder fehlerhafte Webseiten wirken sich negativ auf die Benutzer und die Suchmaschinen aus. Die Abbruchquote steigt und somit verliert die Webseite an Ranking.
    • Vorgeschichte – jede Homepage befindet sich auf einem Server und ist einer bestimmten IP-Adresse zugeordnet. Es ist sehr wichtig, was auf diesem Server und dieser IP-Adresse gelaufen ist.

      Wichtig: „Die Suchmaschinen wissen fast alles, was auf Ihrer Webseite unter bestimmter IP-Adresse geschehen ist! Sorgen Sie für eine seriöse Vorgeschichte Ihrer Internetseite. Vermeiden Sie manipulative Techniken, um Ihre Webseite in den Suchmaschinenergebnissen nach oben zu pushen!“
    • Geographische Lage – Es ist sehr wichtig, wo sich der Server befindet. Im Idealfall muss der Server im gleichen Land sein, in welchem sich die Zielgruppe der Webseite befindet.
  2. Es gibt zwei Varianten für das Web-Hosting:
    • Virtuelles Hosting – Auf einem Server befinden sich mehrere Webseiten von unterschiedlichen Domaininhabern. Dabei teilen sich mehrere Internetseiten eine IP-Adresse.
      Vorteil:
      • Die Hosting-Gebühren sind deutlich niedriger als bei einem eigenen Web-Server.

      Nachteile:
      • Die Serverleistung verteilt sich auf mehrere Webseiten. Deswegen bekommt Ihre Webseite nur einen geringen Teil davon.
      • Es könnte sein, dass auf diesem Server in großen Maßen illegale Machenschaften laufen oder gelaufen sind z.B.:
        • Server wird benutzt, um SPAM-Mails zu versenden. Das birgt eventuell die Gefahr auf die internationale SPAM-Liste zu kommen. Die Folge wäre, dass Sie keine E-Mail versenden und empfangen können.
        • Der Server wird benutzt, um auf ihm SPAM-Webseiten zu platzieren.
        • Der Server wird als Tauschbörse für illegale Inhalte genutzt. Die IP-Adresse verliert ihre Reputation und damit verliert auch Ihre Webseite an Ranking.
      • Wegen Serversicherheit sind einige Serverfunktionen deaktiviert, welche für Großprojekte erforderlich sind.

      Anwendung: Kleine Webprojekte, repräsentative Webseiten, statisch aufgebaute Internetseiten.
  3. Eigener Web-Server – auf dem Server befindet sich nur die eigene Webseite und hat eine einmalige persönliche IP-Adresse.

    Vorteile:
    • Eigene IP-Adresse
    • Die ganze Serverleistung gehört Ihnen
    • Hohe Sicherheit (Server gehört Ihnen)
    • Es gibt keine technische Begrenzungen

    Nachteile:
    • Verhältnismäßig große laufende Kosten (im Vergleich zu virtuellen Hosting in der Regel um das zehnfache und mehr)
    • Sie müssen sich vertieft in Serverkonfiguration und Websicherheit auskennen.

    Anwendung: Für große Projekte, bei welchen der Wert insbesondere auf Stabilität, Leistung und Sicherheit gelegt wird.
Copyright © Andreas Reisch