Suchmaschinenoptimierung (SEO)


Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Webseitenoptimierung
Online Marketing>Suchmaschinenoptimierung>SEO Agentur

SEO-Agentur

Was zeichnet eine gute und eine schlechte SEO-Agentur aus? Sind Sie über die Risiken informiert? Brauchen Sie wirklich eine Agentur?
  1. Agentur (ja/nein) – Wann können Sie sich auf eine SEO-Agentur verlassen?
  2. Auswahlkriterien – 10 Tipps: Woran erkennen Sie eine professionale Agentur?
  3. Risiken – Was kann schiff gehen, wenn die SEO in die falsche Hände gerät?
  4. SEO-Dienstleistungen - Wie kann eine Agentur Ihre Suchmaschinenoptimierung vorantreiben?

Agentur (ja/nein)

Wann können Sie sich auf eine SEO-Agentur verlassen?

Häufigster Fehler: Die Kunden informieren sich unzureichend über die Risiken und wie eine SEO überhaupt funktioniert. Sich einer dubiösen SEO-Dienstleistung anzuvertrauen kann schnell zum Scheitern Ihres Projekts führen.

Die SEO-Outsourcing an eine Agentur ist unter folgenden 2 Anforderungen empfehlenswert:

SEO-Verständnis - Bevor Sie eine SEO-Agentur beauftragen, befassen Sie sich mit der SEO-Thematik!

SEO-KPIs - Sie müssen in der Lage sein, zu entscheiden, ob sich die Investition in die SEO Ihres Projektes langfristig rentiert und wie viel Risiko Sie eingehen möchten. Wenn Sie soweit sind, sollen Sie sich überlegen, welche SEO-Aufgaben intern abgewickelt und welche an die Agenturen verlagert werden können.

Die meisten erwarten ein Wunder von der Suchmaschinenoptimierung. Denken Sie daran:

Die SEO ist nur ein Bestandteil einer erfolgreichen Online und Offline Marketing Strategie!

Auswahlkriterien

Woran erkennen Sie eine professionale SEO-Agentur?

Eine seriöse Agentur:

  1. gibt Ihnen genauere Dokumentation, was geplant und gemacht wird.
  2. verspricht keine atemberaubenden Top-Platzierungen, sondern klärt Sie über die Möglichkeiten und Risiken auf.
  3. arbeitet nicht mit Verrechnungsmethoden, welche nur leistungsbasiert sind. Es klingt für den Kunden verlockend, SEO zu betreiben und erst dann zu zahlen, wenn das Ziel erreicht wurde. Hier müssen Sie aufpassen, weil in diesem Fall schnelle riskante SEO-Taktiken zum Einsatz kommen können, um das Ziel kostengünstig und schnell zu erreichen. In diesem Fall gehen Sie ein Risiko ein, dass Ihre Webseite abgestraft wird, indem diese gegen die Suchmaschinen-Richtlinien verstösst. Es kann sein, dass dieser Schaden irreparabel bleibt.

    => Leistungen müssen kommuniziert, umgesetzt und verrechnet werden.
  4. optimiert den Inhalt und die Programmierung Ihrer Webseite. Die grösste Vorsicht ist geboten, wenn beides wenig oder gar nicht angetastet wird!
  5. installiert keine Software oder Scripts auf Ihrer Webseite, welche angeblich ein Wunder bei der SEO bewirkt.
  6. optimiert jede wichtige Unterseite individuell bzw. nicht nur die Startseite.
  7. verwendet keine Spam-Methoden wie übertriebene Anzahl an Keywords, versteckte Texte, zeitgesteuertes Erscheinen von Inhalten usw.
  8. macht ausdrücklich, dass die Suchmaschinen-Richtlinien beachtet werden.
  9. klärt Sie über den Backlinkaufbau auf und meidet künstliche Backlinks oder den Kauf von diesen.
  10. macht ausdrücklich, dass Ihre Webseite nicht zum Backlinksaufbau anderer Webseiten benutzt wird.

Risiken

Was kann schiff gehen, wenn die SEO in die falsche Hände gerät?

Bevor Sie eine Zusammenarbeit mit SEO-Agenturen eingehen, sollten Sie über Risiken aufgeklärt sein. Wenn man mit SEO übertreibt bzw. sehr riskante Methoden einsetzt, kann man von einer Suchmaschine schnell abgestraft werden. Eine Bestraffung bedeutet, dass Ihre Webseite vorübergehend oder für immer stark an Ranking verliert. Bei starken Verstössen kann eine Webseite komplett aus einer Suchmaschine entfernt werden.

Die SEO ist eine Fleissarbeit und kann nicht automatisiert erledigt werden. Es gibt leider immer noch SEO-Agenturen, welche auf günstige, automatisierte und riskante Methoden setzen, welche vom Fall zu Fall unterschiedlich lang funktionieren.

Wann kann es eintreffen?

  1. Keyword-Spamming – Eine Webseite wird von Keywords überflutet, indem diese im Programmcode (z.B. Title, Description usw.) und im Inhalt selbst integriert werden.
  2. Versteckte Inhalte – Auf einer Webseite werden Inhalte mit Keywords versteckt integriert, damit diese nur von den Suchmaschinen wahrgenommen werden.
  3. Viele ähnliche Unterseiten – Auf einer Webseite werden viele sehr ähnliche Unterseiten angelegt, um jede Keyword-Kombination abzudecken.
  4. Cloaking – Auf einer Webseite werden zeitgesteuerte Funktionen eingesetzt, damit versteckte Inhalte nur für die Suchmaschine angezeigt werden.
  5. Backlink-Spamming – Ein künstlicher übertriebener Backlinkaufbau kann zur Abstrafung führen, was sehr häufig passiert. Es ist einer der wichtigsten Punkte, welche Sie beachten sollen, wenn Sie Ihre SEO an eine Agentur verlagern.

SEO-Dienstleistungen


Wie kann eine Agentur Ihre Suchmaschinenoptimierung vorantreiben? - Die häufigsten Aufgabenbereiche sind hier aufgeführt:
  1. Beratung / SEO-Audit – Sie bekommen nur einmalige Empfehlungen oder die Agentur begleitet Sie bei der Optimierung Ihrer Webseite.

    Empfehlung: Eine Beratung ist insbesondere vor der Erstellung einer neuen oder dem Redesign einer alten Webseite wichtig, denn hier passieren die meisten strategischen Fehler.

    Bei komplexeren SEO-Projekten setzen Sie lieber auf einen längerfristigen SEO-Partner, welcher schon ähnliche SEO-Projekte erfolgreich umgesetzt hat.

  2. Relaunch – Sie planen oder sind schon dabei Ihre Webseite umzubauen. Die Agentur begleitet Sie von der Konzeptphase bis zur Umsetzung. In diesem Fall ist die Agentur in das Relaunch-Prozess voll integriert und arbeitet besonders eng mit Ihren Spezialisten aus Bereichen Engineering, Product, DI und Marketing zusammen. Diese Variante vom Outsourcing ist besonders empfohlen, wenn Sie über kein eignes SEO-Knowhow verfügen.
  3. Kontrolle – Technische und analytische Überwachung Ihrer Webseite. Die Agentur sorgt dafür, dass auf Ihrer Webseite keine groben Fehler auftauchen, welche Ihre SEO gefährden.

    Empfehlung: Die Investition ist für jedes Unternehmen empfehlenswert, welche keine eigenen Ressourcen für eine professionelle Überwachung der Webseite investieren wollen.

  4. Content-Optimierung – Sie lassen das SEO-Content von einer Agentur erstellen, indem Sie die Keyword-Anforderungen liefern.

    Empfehlung: Beauftragen Sie lieber einen guten Texter/Redakteur, der auf Ihren Fachbereich spezialisiert ist. Suchmaschinenfreundliches Content sollte für einen erfahrenen Redakteur geläufig sein.

  5. Webseitenoptimierung – Die Agentur übernimmt die Optimierung Ihrer Webseite, indem das Webdesign, die Programmierung und der Inhalt optimiert werden.

    Empfehlung: Sie müssen in diesem Fall absolute Kontrolle haben, was auf Ihrer Webseite geschieht. Wenn Ihnen die SEO-Praktiken der Agentur seltsam vorkommen, lassen Sie diese durch eine andere überprüfen. Die Investition lohnt sich.

  6. Backlinkaufbau – Agentur übernimmt einen hochwertigen Backlinkaufbau. Sie als Kunde müssen über die Möglichkeiten und die Risiken Bescheid wissen.

    Empfehlung: Übernehmen Sie lieber selbst den Backlinkaufbau!

Copyright © Andreas Reisch